Metropolregion

Natur Umsiedlungsprojekt in Pfalz abgeschlossen

Letzte Luchse freigelassen

Archivartikel

Rhein-Neckar.Mit den beiden Luchsweibchen Lycka und Tarda hat die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz die beiden letzten von insgesamt 20 Luchsen in die Freiheit des Pfälzerwaldes entlassen. Die beiden Tiere wurden in der Schweiz eingefangen. Damit sind die Umsiedlungen abgeschlossen. Nach Auskunft der Stiftung wurden vier der Tiere durch Unfälle oder schwere Verletzungen getötet. Allerdings stehen dieser Zahl sechs Würfe mit mindestens zehn Jungtieren gegenüber. In den nächsten Wochen hofft die Stiftung auf weitere Würfe. Aktuell sei Ranzzeit bei den Luchsen. 

Zum Thema