Metropolregion

Lkw-Anhänger gerät auf A6 in Brand

Archivartikel

Aufgrund eines Brandes eines Lkw-Anhängers war die A6 zwischen dem Hockenheimer Dreieck und dem Walldorfer Kreuz am Freitagabend kurzzeitig voll gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, machte ein anderer Autofahrer den 42-jährigen Fahrer des Lkw mit Anhänger gegen 22 Uhr mit Lichthupe auf ein Problem an seinem Fahrzeug aufmerksam. Bei einem Blick in den Rückspiegel erkannte er Rauchentwicklung an einem Reifen seines Anhängers. Er hielt auf dem Standstreifen an und konnte noch rechtzeitig den Anhänger abkuppeln, um ein Übergreifen der Flammen aus den Lkw zu verhindern.Löschversuche mit zwei Feuerlöschern schlugen fehl, der Anhänger geriet in Vollbrand.

Dieser konnte durch die kurz darauf eintreffenden Feuerwehren aus Hockenheim und Schwetzingen rasch gelöscht werden. Der Anhänger musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Während der Löscharbeiten war die Fahrbahn in Richtung Heilbronn kurzzeitig voll gesperrt. Während der Aufräumarbeiten konnte ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Es ergab sich ein Rückstau von rund 2 Kilometern.

Zum Thema