Metropolregion

Lkw-Kontrolle: Mehrheit wurde Weiterfahrt untersagt

Dannstadt.Bei einer Kontrolle auf der BAB 61 bei Dannstadt sind am Dienstag zwischen 8 und 14 Uhr insgesamt acht Sattelschlepper kontrolliert und sechs davon beanstandet worden. Wie die Polizei mitteilte, waren bei über der Hälfte aller kontrollierten Fahrzeuge waren die Beanstandungen so erheblich, dass die Weiterfahrt an Ort und Stelle unterbunden werden musste.

Ein Berufskraftfahrer führte seinen Lkw ohne gültige Fahrerlaubnis, ein weiterer fuhr eine Fahrzeugkombination, die die maximal zulässige Höhe überschritt. Beiden Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Techniker der Polizei stellte bei einem tschechischen Laster defekte Bremsen fest. Da die Bremsklötze an der Bremsscheibe schliffen und eine extreme Hitze erzeugten, musste auch dieser Fahrer die Fahrt umgehend beenden und den Mangel vor Ort beheben lassen, da nach Angaben der Polizei die Gefahr eines Brandes bestand. Besonders eilig hatte es offenbar ein deutscher Fahrer, der seine Ladung, insgesamt 22,8 Tonnen Stahl, aus den Niederlanden nach Römerberg nahezu gänzlich ungesichert transportierte.

Mit Hilfe eines Unternehmens wurde die Ladung zeit- und kostenaufwendig nachgesichert, bevor der Mann seine Fahrt fortsetzen durfte. Die Fahrer, Verlader und die Beförderungsunternehmen der angehaltenen Fahrzeuge erwartet nun ein Bußgeld.