Metropolregion

Verkehr Mehr als zehn Verletzte nach Unfall auf A 6

Lkw rammt Reisebus

Archivartikel

Rhein-Neckar.Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 6 sind gestern gegen 9 Uhr mindestens zehn Personen verletzt worden, eine davon lebensgefährlich. Wie die Polizei mitteilte, fuhr auf Höhe der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg ein Fahrer mit seinem Lkw auf einen Reisebus auf, der verkehrsbedingt abgebremst hatte.

Der Bus wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Sattelzug geschoben. Der 43 Jahre alte Unfallverursacher erlitt bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Helikopter in eine Klinik geflogen. Rund zehn Insassen des Reisebusses trugen leichtere Blessuren davon.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die A 6 in Richtung Mannheim teilweise gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von bis zu 20 Kilometern Länge. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis zum Nachmittag. Es entstand ein Schaden von rund 120 000 Euro. Das Rote Kreuz nahm die Reisenden aus dem Bus mit zum Stützpunkt in Wiesloch und verpflegte sie.

Zum Thema