Metropolregion

Lkw-Unfall auf der A5 - zwei Schwerverletzte

Rhein-Neckar.Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der A 5 zwischen dem Kreuz Weinheim und der Anschlussstelle Hemsbach sind zwei Personen schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 100 000 Euro.

Nach Angaben der Polizei war kurz nach 11 Uhr ein 48-jähriger Fahrer eines Autotransporters an einem Stauende auf den Lastwagen eines 60-Jährigen aufgefahren und hatte diesen auf zwei davor stehende Lkw aufgeschoben.

Sowohl der 48-Jährige als auch der 60-Jährige wurden in ihren Führerhäusern eingeklemmt und schwer verletzt. Während der Fahrer des Autotransporters mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde, musste der 60-Jährige mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Der aufgestaute Verkehr wurde zunächst in Richtung Frankfurt an der Unfallstelle bis zur nächsten Ausfahrt vorbeigeleitet. Gegen 15.30 Uhr meldete die Polizei, dass  die linke Fahrspur geräumt sei und wieder freigegeben wurde.

Kühlwagen umgekippt

Der Stau war die Folge eines Verkehrsunfalls am frühen Montagmorgen auf der A5 bei Bensheim, der bis kurz vor das Weinheimer Kreuz zurückreichte. Wie die Polizei mitteilte, hatten mehrere Verkehrsteilnehmer zunächst gegen 6.30 Uhr die Polizei alarmiert, nachdem sie den Unfall mit dem Kühlwagen beobachtet hatten. Demnach war der Fahrer des Sattelzugs zunächst aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und war dann auf die Seite gefallen. Dabei blockierte er beide Richtungsfahrstreifen. Verletzt wurde dabei niemand, auch weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall involviert.

Wie eine Sprecherin der Polizei in Südhessen auf Anfrage mitteilte, wurde bei dem Fahrer ein Atemalkohol von 1,2 Promille festgestellt. Im Berufsverkehr kam es infolge des Unfalls zu erheblichen Behinderungen.

Zum Thema