Metropolregion

Ludwigshafen: Hochstraße Süd bis mindestens 2023 gesperrt

Archivartikel

Ludwigshafen.Die Hochstraße Süd bleibt auch bei einer provisorischen Sanierung bis mindestens 2023 gesperrt. Dies erklärte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) am Dienstag. Ohne zusätzliche Maßnahmen könne die seit 22. August gesperrte Verkehrsader nicht geöffnet werden. Dies hätten intensive Untersuchungen ergeben. Für jedes der zehn Einzelbauwerke der Hochstraße seien umfangreiche statische Berechnungen nötig, die jeweils etwa drei Monate dauern. Dafür gebe es nicht viele Ingenieurbüros, die diese komplizierten Untersuchungen machen könnten.

Denn die aus dem Jahr 1959 stammende Hochstraße mit den 27 pilzförmigen Pfeilern sei weit weg von jeder DIN- Norm gebaut werden, so Projektleiter Björn Berlenbach. Die Bauausführung dauere mindestens neun Monate, denn die Maßnahme müsse europaweit ausgeschrieben werden. Denkbar sei etwa eine Ausbesserung mit einspuriger Verkehrsführung oder eine provisorische Stahlbrücke. Die Stadtverwaltung will weitere Ergebnisse der Untersuchungen Ende November oder Anfang Dezember vorlegen. (ott)  

Zum Dossier

Zum Thema