Metropolregion

Prozessauftakt

Mann wollte Ehefrau erwürgen

Landau.Wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung muss sich ab heute ein 43 Jahre alter Mann aus Afghanistan vor dem Landgericht in Landau verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Asylbewerber seine Ehefrau aus Eifersucht in der gemeinsamen Wohnung erwürgen wollte. Die Tat sei nur deshalb verhindert worden, weil die drei, sechs und 15 Jahre alten Kinder des Ehepaares dazukamen und die Mutter in ein anderes Zimmer retteten.

Von dort habe sie durch einen Sprung aus dem Fenster fliehen können. Den Angaben zufolge erlitt die Frau Verletzungen am Hals und im Gesicht. Sie war zu einer Freundin nach Trier geflüchtet und hatte ihren Mann angezeigt. Er sitzt seit Dezember in Untersuchungshaft. sin