Metropolregion

Walldorfer Kreuz Ernüchternde Tempo-Kontrolle auf der A 5

Mehr als 2000 Verstöße

Walldorf.Weil das Walldorfer Kreuz als Unfallschwerpunkt gilt, hat das Regierungspräsidium Karlsruhe im März ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern beschlossen. Stauwarnanlagen und massive Kontrollen sollen ebenfalls helfen, schwere Unfälle zu verhindern. Wie die Behörden gestern berichteten, führte das Verkehrskommissariat Heidelberg deshalb am Mittwoch auf der A 5 bei St. Leon-Rot in Richtung Walldorfer Kreuz eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Punkte und Verwarnungen

Das Ergebnis sei indes ernüchternd: In der Zeit von 9.20 Uhr bis 13.05 Uhr hielten die Beamten 2365 Tempoverstöße fest. „Das bedeutet, dass fast jeder vierte Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs war“, berichtet ein Polizeisprecher. Nun müssten 1105 Fahrzeuglenker mit einer Verwarnung rechnen, 1230 Fahrer hätten sogar Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg kassiert. Weitere 130 Fahrer erhielten gar ein Fahrverbot von einem Monat.

„Der traurige Spitzenreiter hatte mit Tempo 148 ganze 68 Stundenkilometer zu viel auf dem Tacho“, teilt der Sprecher weiter mit. sin