Metropolregion

Pfalz Bauernmarkt und Schäferfest am Sonntag in Lambrecht

Mehr als 40 Händler aus Deutschland und Frankreich

Archivartikel

Lambrecht.Mit einer Premiere endet am Sonntag, 12. August, die Sommerpause bei den deutsch-französischen Biosphären-Bauernmärkten: Von 11 bis 18 Uhr findet der Markt zum ersten Mal auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Lambrecht statt. Das Besondere: Nebenan feiert das Biosphärenreservat auch das „Schäferfest“ und bietet so ein vielfältiges Einkaufs- und Freizeiterlebnis für die ganze Familie.

Die Arbeit der Schäfer mit ihren Tieren ist für die Erhaltung der Kulturlandschaft und der Artenvielfalt im Biosphärenreservat von grundlegender Bedeutung. Das soll in Lambrecht demonstriert werden. Schafe verschiedener Rassen werden zu sehen sein, eine Schafschur und das Filzen von Wolle werden gezeigt. Angeboten werden Lammfelle, Kleidung, Seife, Wurst oder Käse.

Dabei können die Marktbesucher wieder in die Vielfalt der Produkte aus dem Pfälzerwald und den Nordvogesen „eintauchen“, die mehr als 40 deutsche und französische Marktbeschicker an diesem Tag darbieten. Neben Schinken, Wurst, Wildbret und Pferdefleisch sowie Kuh- und Ziegenkäse gibt es Essige, Säfte, Bioweine, Liköre und Sekte, Obst und Gemüse und noch einiges mehr. Winzer und regionale Bierbrauer runden das Angebot ab. Das Marktgeschehen ist mit der S-Bahn erreichbar: Vom Bahnhof bis zum Markt dauert ein Spaziergang etwa fünf Minuten.