Metropolregion

Aktuelle Zahlen

Mehr als 700 neue Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

Archivartikel

Mainz.Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz haben am Dienstag 727 neue Corona-Infektionen registriert. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 70 725 (Stand 14.10 Uhr), wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Aktuell sind demnach 18 663 Menschen im Land mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Dies ist der niedrigste Wert seit dem 16. Dezember. Die Zahl der Patienten, die mit oder an Covid-19 starben, stieg innerhalb von 24 Stunden um 50 auf 1378.

Zurzeit werden nach Angaben des Ministeriums 1160 Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern des Landes behandelt. Von ihnen sind 230 auf einer Intensivstation, 196 müssen beatmet werden. Insgesamt gibt es mehr als 1600 Intensivbetten in den rheinland-pfälzischen Kliniken.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag am Dienstag in ganz Rheinland-Pfalz bei 114,1 und damit unter dem Wert der Vorwoche (164,3). Den höchsten Wert gibt es inzwischen in Pirmasens mit 215,3. Danach folgen Frankenthal (184,0), Bad Kreuznach (183,7) und Ludwigshafen (182,8). Am niedrigsten ist die Inzidenz im Landkreis Birkenfeld mit 35,8.

Zum Thema