Metropolregion

Kreißsaal Keine Einschränkungen mehr auf der Entbindungsstation des Kreiskrankenhauses Heppenheim

Mehr Personal soll Engpässe verhindern

Archivartikel

Bergstraße."Es hat während der Schließung keine kritischen Ereignisse gegeben", fasst Ursula Hurst, Chefärztin der Gynäkologie im Heppenheimer Kreiskrankenhaus, zusammen. Eine Woche hatte auf der Geburtstation Ausnahmezustand geherrscht. Wegen einer Grippewelle mussten mehrere Hebammen selbst das Krankenbett hüten. Vom vergangenen Dienstag blieb der Kreißsaal geschlossen. Natürliche Geburten fanden in

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2659 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00