Metropolregion

Polizeibericht Mehrere Brände in der Region

Millionenschaden nach Feuer in Fachwerkhaus

Frankenthal.Mehrere folgenschwere Brände haben die Feuerwehren in der Region in Atem gehalten. Ein Feuer in einem denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Frankenthal richtete in der Nacht zum Donnerstag einen Millionenschaden an. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, brach der Brand aus noch ungeklärter Ursache gegen 23.50 Uhr in dem Gebäude in der Mahlastraße aus. Einsatzkräfte kämpften bis zum Vormittag gegen die Flammen. Wegen der Löscharbeiten kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr. Erst gegen 13.45 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall laut Behörden niemand.

In dem denkmalgeschützten Haus ist neben Räumen der Schützengesellschaft Frankenthal das italienische Restaurant „Da Cono“ untergebracht. Noch am Donnerstag haben sich Beamte nach den Löscharbeiten ein Bild von der Lage gemacht. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

400 000 Euro Schaden sind die Folge eines Brands auf einem Otterstadter Firmengelände (Rhein-Pfalz-Kreis). Dabei wurden nach Angaben der Polizei am frühen Donnerstagmorgen eine Halle und ein angrenzendes Wohnhaus beschädigt. In der Halle hätten sich unter anderem Motorboote befunden. Verletzt wurde auch hier niemand. Die Ursache ist unbekannt.

In Ketsch richtete am Mittwochabend ein 67-Jähriger einen Flächenbrand an und erlitt eine Rauchgasvergiftung. Offenbar wollte der Mann Stroh in Metallfässern kontrolliert abbrennen. Durch Funkenflug griffen die Flammen jedoch auf das Grundstück über. 35 Feuerwehrleute konnten das Feuer löschen.