Metropolregion

Freizeit Pfälzerwaldverein verlässt Wanderverband

Mitgliedschaft gekündigt

Archivartikel

Rhein-Neckar.Der Pfälzerwaldverein mit seinen mehr als 20 000 Mitgliedern wird am 31. Dezember dieses Jahres den Deutschen Wanderverband (DWV) verlassen. Er hat nach Angaben von Hauptgeschäftsführer Bernd Wallner zu diesem Zeitpunkt seine Mitgliedschaft gekündigt und will sich in Zukunft ausschließlich auf seine ureigenen Aufgaben konzentrieren. „Der PWV steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Dafür brauchen wir alle unsere Kräfte.“

Die gerade beschlossene „Vision 2027“ erfordere eine Konzentration auf die internen Aufgaben. Der Pfälzerwaldverein habe als Verband eigene Lösungen für die Alltagsprobleme seiner rund hundert Ortsgruppen gefunden und sei in Rheinland-Pfalz bestens vernetzt. So habe der Verband bei den Wegemarkierungen ein eigenes System – ebenso bei der Wanderführerausbildung, in den Bereichen Kultur, Jugend, Familienarbeit oder Naturschutz als anerkannte Naturschutzorganisation. Aus diesen Gründen müsse der Vorstand die Schwerpunkte seines auch finanziellen Engagements auf die Pfalz und den Pfälzerwald als sein ursprüngliches Kerngebiet konzentrieren, wie es schon seit 117 Jahren in der Satzung verankert sei.