Metropolregion

Kriminalität Polizei stellt Drogen und Waffen sicher

Mutmaßliche Dealer verhaftet

Archivartikel

Rhein-Neckar.Im Kampf gegen die Drogenkriminalität in der Region ist der Polizei ein Ermittlungserfolg geglückt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, wurden bei einer großangelegten Aktion zwei Wohnungen in Edingen-Neckarhausen und Ludwigshafen durchsucht und zwei Tatverdächtige im Alter von 30 und 36 Jahren verhaftet. Bei dem Einsatz stellten die Beamten insgesamt 630 Ecstasy-Tabletten, 480 Gramm Amphetamin, 370 Gramm Haschisch und Marihuana sowie rund 11 000 Euro mutmaßliches Drogengeld sicher. In den Anwesen in Ludwigshafen fanden die Einsatzkräfte zudem zwei Langwaffen mit Munition in einem Tresor.

Nach Behördenangaben waren der gebündelten Aktion der Mannheimer Ermittlungsgruppe Rauschgift, des Polizeipräsidiums Einsatz und der rheinland-pfälzischen Polizei langwierige Ermittlungen vorausgegangen, in deren Verlauf sieben Verdächtige au Mannheim, Ludwigshafen und dem Rhein-Neckar-Kreis ins Visier genommen wurden. Den Männern wird vorgeworfen, seit Anfang des Jahres in Mannheim und Ludwigshafen einen schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Die beiden Hauptverdächtigen wurden einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Beide sitzen jetzt im Gefängnis. jei

Zum Thema