Metropolregion

Unfall Zwei Fallschirmspringer verletzt geborgen

Notlandung im Wald

Archivartikel

Neustadt.So schwer verletzt, dass sie in Krankenhäusern behandelt werden mussten, haben sich nach einer Mitteilung der Feuerwehr Neustadt vom Sonntag, zwei Fallschirmspringer, die an verschiedenen Orten rund um Neustadt notlanden mussten. Demnach war einer der beiden auf dem Gelände eines Flaschengroßhandels im Neustadter Ortsteil Lachen-Speyerdorf gelandet, wo er auf dem Boden liegend vom Notarzt versorgt wurde. Der zweite Springer wurde nach einer rund halbstündigen Suche in einem Waldstück zwischen Lachen-Speyerdorf und Haßloch gefunden. Er musste mit einem Hubschrauber abtransportiert werden, weil er nach Feuerwehr-Angaben eine mittelschwere Verletzung davongetragen hatte. Woher die Springer kamen, wurde nicht bekannt.

Zum Thema