Metropolregion

Sophie-Scholl-Vergleich Religionspädagogen für vertiefende Schülerbesuche in Gedenkstätten unter Einbeziehung von Musik und Texten

NS-Zeit emotionaler vermitteln

Archivartikel

Landau/Neustadt.Die Selbstvergleiche von „Querdenken“-Rednern mit dem NS-Opfer Anne Frank und der Widerstandskämpferin Sophie Scholl haben vielfach für Empörung gesorgt. „Unerträglich“ nennt der Beauftragte der Evangelischen Kirche der Pfalz für Gedenkstättenarbeit, Eberhard Dittus, solche Vergleiche, „erschreckend“ sind sie für Matthias Bahr, Professor für Katholische Religionspädagogik am Campus Landau der

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4165 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema