Metropolregion

Worms Polizei sucht nach mutmaßlichem Messerstecher

Opfer jetzt vernommen

Worms.Nach einer Messerattacke am Wormser Lutherdenkmal geht die Polizei von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Der Tathergang ist nach Behördenangaben allerdings noch völlig unklar. Derzeit läuft die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter.

Das 51 Jahre alte Opfer sei nach einer Operation in der BG Unfallklinik in Ludwigshafen auf dem Weg der Besserung. „Sein Zustand ist stabil“, berichtet ein Polizeisprecher. Mit Zustimmung der Ärzte hätten die Ermittler dem Verletzten erste Fragen gestellt. Er gab an, dass er sich am Mittwoch längere Zeit mit einer Gruppe am Lutherdenkmal aufgehalten habe. Dann sei er mit einem flüchtigen Bekannten in Streit geraten. Dieser soll ihn mit einem Messer schwer verletzt haben. Passanten entdeckten den 51-Jährigen am frühen Nachmittag blutend in der Fußgängerzone.

Der Angreifer ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hat eine auffällig hagere Statur, helles, lichtes Haar und stammt vermutlich aus Osteuropa. Er trug ein gelbes T-Shirt. Wer den Mann kennt, informiert die Polizei unter 06241/85 20. sin