Metropolregion

Streit Empfänger blockiert Weg von Posttransporter

Paketbote ruft Polizei

Speyer.Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Polizei am Dienstag in die Große Greifengasse gerufen. Ein 56-jähriger Paketzusteller bat um Hilfe, weil sich ein Paketempfänger vor sein Auto gestellt habe und er nicht mehr wegfahren könne. Wie die Beamten mitteilten, sei dem Streit der Versuch des Zustellers vorausgegangen, ein Paket an besagten Mann auszuliefern. Dieser habe jedoch kein Klingelschild. Deshalb habe der Bote einen schriftlichen Hinweis an der Tür angebracht, wo das Paket abzuholen sei.

Zusteller am Hosenbein gepackt

Der zwischenzeitlich auf den Paketzusteller aufmerksam gewordene 45-jährige Adressat sei schließlich doch erschienen und habe die Herausgabe des Pakets gefordert. Der Zusteller sei zunächst gewillt gewesen, es zu übergeben, habe aber wegen des frechen Auftretens des 45-Jährigen erneut auf die Abholmöglichkeit verwiesen. Als der Empfänger den Zusteller schließlich am Hosenbein festgehalten und dieser ihn weggestoßen habe, wurde der 45-Jährige leicht verletzt. Ob das Paket nun übergeben wurde, blieb letztlich unklar. 

Zum Thema