Metropolregion

Wohnen der Zukunft „Smart-Home-Initiative Deutschland“ zeichnet Unternehmen aus Heppenheim und Limburgerhof aus

„Paul“ vernetzt Senioren

Archivartikel

Heppenheim/Limburgerhof.Den Siegesjubel gab es diesmal nur in virtueller Form: Statt wie vertraut im Roten Rathaus zu Berlin fand die Preisverleihung des „Smart-Home-Awards“ 2020 erstmals ausschließlich im Internet statt. Frischgebackene und glückliche Sieger in der Kategorie „Bestes Projekt“ sind Jäger Direkt (Reichelsheim/Heppenheim) und das Unternehmen Cibek (Limburgerhof) mit ihrem System „mein PAUL“ beim Altenhilfeanbieter Wilhelmshilfe. In seiner Laudatio gratulierte Heinz Lux zu dem vorausschauenden Projekt, das gerade in Zeiten von Corona mit Blick auf Social Distancing besonders wegweisend ist: „Das Projekt unterstützt in der intelligenten Verbindung von Smart-Home- und Assistenzsystemen die Bedürfnisse von Senioren auf sehr gute Weise.“

Sicheres Wohnen im Alter 4.0 sei nicht vorstellbar ohne vernetzte, digitale Technologien. Wie wichtig alltagstaugliche Assistenzlösungen für ein selbstbestimmtes Leben bei älteren Zielgruppen sind, werde in der Corona-Krise überdeutlich. Die Lösung „meinPAUL“ sei darauf zugeschnitten und bewähre sich bereits in der Praxis. Die Vorteile der Lösung zeigten sich im Projekt Wilhelmshilfe aus dem Landkreis Göppingen.

Vom automatischen Hilferuf über die Hilflosigkeits- und Inaktivitätserkennung bis hin zu Portierdiensten, Quartiermanagement, Telefonie, auch via sicherem Video-Austausch sowie zertifizierter Arzt-Patienten-Kommunikation oder der Steuerung von Beleuchtung/Rollläden biete „meinPAUL“ einen großen Mehrwert an Lebensqualität und Sicherheit. Die Bewohner seien vernetzt und bestens in die Angebote der ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen der Wilhelmshilfe eingebunden. Durch die enge Zusammenarbeit mit Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten berücksichtige „meinPAUL“ neueste Erkenntnisse und ist die Plattform für Menschen, die möglichst lange selbstbestimmt leben wollen.

Einfaches System

„Den Gewinn des Smart-Home-Awards verstehen wir als Bestätigung und als Antrieb, weiter konzentriert an modularen Lösungen zu arbeiten, die sich flexibel den Anforderungen der Menschen anpassen“, erklärt Cibek-Geschäftsführer Bernd Klein, Entwickler von „meinPAUL“. „Entscheidende Erfolgsfaktoren für smarte Gebäudetechnologien sind einfache Nachrüstbarkeit, intuitive, benutzerorientierte Bedienkonzepte und Offenheit für jederzeitige Erweiterungen. Die Zeit ist reif für einfache und bezahlbare Systeme wie „PAUL“, sagt Jäger Direkt-Geschäftsführer Thomas Jäger.

Zum Thema