Metropolregion

Einsatz Heranwachsende gehen auf Polizisten los

Pfefferspray gegen Jugendliche

Eberbach.Zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen Polizisten und Heranwachsenden ist es in Eberbach gekommen. Dabei wurden mehrere Beamte sowie eine 17-Jährige verletzt. Wie die Polizei gestern mitteilte, war es am Mittwochabend am Bahnhof der Stadt im Rhein-Neckar-Kreis zunächst zu einem Streit zwischen Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen um ein sogenanntes Hoverboard gekommen. Als Streifenbeamte eintrafen und eingriffen, verhielt sich ein 19-Jähriger äußerst aggressiv. Es stellte sich heraus, dass für ihn bereits ein Aufenthaltsverbot für das Stadtgebiet galt.

Aufgeheizte Situation

Als der junge Mann einen weiteren Platzverweis ignorierte, wollten die Polizisten ihn in Gewahrsam nehmen. Dagegen setzte sich der 19-Jährige massiv zur Wehr, beleidigte die Beamten und ging mit geballten Fäusten auf sie los. Seine Schwester und ein 17-Jähriger kamen hinzu und versuchten, ihn aus dem Gewahrsam zu befreien.

Die Polizisten forderten Verstärkung aus benachbarten Revieren an und setzen Pfefferspray ein. Auch eine 15-Jährige mischte sich ein. Sie versuchte ebenfalls, dem 19-Jährigen zu helfen. Auch mehrere Umstehende hätten die Situation emotional sehr aufgeheizt, heißt es im Polizeibericht. Mehrere Personen mussten nach dem Aufeinandertreffen ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun gegen die Beteiligten – unter anderem wegen Körperverletzung und Gefangenenbefreiung sowie Widerstands gegen Polizeibeamte. fab