Metropolregion

Schulwegüberwachung

Polizei ahndet zahlreiche Verstöße

Rhein-Neckar.Anlässlich des neuen Schuljahres hat die Polizei in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis rund zwei Wochen lang Verkehrsüberwachungen durchgeführt. 260 Mal wurde im Bereich von Schulen und Schulwegen kontrolliert, knapp 1300 Verkehrsteilnehmer mussten nach Auskunft der Beamten beanstandet werden. Darunter waren 844 Kraftfahrer, 260 Schulkinder, 96 Radfahrer und 49 Fußgänger. Insbesondere Verstöße gegen Halte- oder Parkverbote und die Gurtpflicht sowie fehlerhaftes Überqueren der Fahrbahn notierte die Polizei. Es wurden 99 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 544 Verwarnungen gefertigt.

Wie das Präsidium Mannheim mitteilt, wird die Schulwegüberwachung auch in Zukunft ein Schwerpunkt bleiben. Die Polizei sei jedoch auf die Mithilfe der Eltern angewiesen. Diesen wird empfohlen, ein Schulwegtraining mit den Kindern zu besuchen. 

Zum Thema