Metropolregion

Polizei nimmt Dealer-Bande fest

Archivartikel

Worms/Mannheim/Bürstadt.Eine Bande von mutmaßlichen Drogendealern hat die Polizei in Worms und Mannheim festgenommen. Fünf Männer seien in Untersuchungshaft gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Rund elf Kilogramm Marihuana, drei Kilogramm Kokain, zwei Kilogramm Amphetamin und etwa 2000 Ecstasy-Tabletten stellten die Beamten sicher. 

Schon seit August ermitteln die Staatsanwaltschaft Mainz und die Kriminalinspektion Worms gegen die Gruppe. Die Männer sollen Kokain und Marihuana aus den Niederlanden nach Deutschland eingeführt und hier in Umlauf gebracht haben.

Bereits im Mai durchsuchten Ermittler in Worms, Mannheim und Bürstadt mehrere Wohnungen, Geschäftsräume und Gartengrundstücke. Sechs Personen wurden bei dem Einsatz am 23. Mai vorläufig festgenommen. Gegen einen 26-jährigen und einen 36-jährigen Wormser sowie einen 33-jährigen Mannheimer wurden Haftbefehle erlassen. Insgesamt fanden Beamte bei den Durchsuchungen, an denen Spezialeinheiten aus Rheinland-Pfalz beteiligt waren, eine Pistole mit Munition, zwei Kilogramm Amphetamin sowie ein Kilogramm Marihuana. Außerdem stellten sie zwei hochwertige Fahrzeuge im Wert von rund 100.000 Euro sicher.

Bereits am 31. Januar nahmen Ermittler einen 34-jährigen Kurierfahrer fest, der Drogen in den Niederlanden beschafft haben soll. In seinem Fahrzeug fanden sie zwei Kilogramm den Angaben nach hochqualitatives Kokain mit einem Verkaufswert von rund 150.000 Euro. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Am 25. April kam es zu einer weiteren Festnahme, diesmal eines 24-jährigen Wormsers. Dabei stellten die Beamten rund neun Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Kokain sowie Ecstasy-Tabletten sicher. Darüber hinaus etwa 100 Schuss Munition, mehrere Tausend Euro Bargeld sowie drei Fahrzeuge im Wert von etwa 100.000 Euro. Auch der 24-jährige Wormser wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er befindet sich in Untersuchungshaft.