Metropolregion

Wurstmarkt Überwachung an allen Festtagen

Polizei setzt Kameras ein

Bad Dürkheim.Damit die Schoppenbummler auf dem Dürkheimer Wurstmarkt in Ruhe feiern können, setzt die Polizei auf Videoüberwachung an neuralgischen Punkten wie den Eingängen und den bekannten Kriminalitätsschwerpunkten. Die Überwachung finde an allen Feststagen auf und um das Festgelände in den Brühlwiesen statt.

„Die Videoüberwachung hilft uns, die Einsatzkräfte zu steuern, Straftaten zu verhindern und Störungen der öffentlichen Sicherheit vorzubeugen“, erklärt ein Sprecher der Polizei Neustadt. Zudem sehe die Polizei, wenn es irgendwo zu voll wird. „Wir erkennen Gefahren und können entsprechend früh gegensteuern.“ Zum größten Weinfest der Welt werden vom 6. bis 10. und 13. bis 16. September etwa 650 000 Menschen erwartet. Ausgeschenkt werden jedes Jahr etwa 300 000 Liter Wein. Eröffnet wird der Wurstmarkt am Freitag um 18 Uhr mit dem Fassanstich am Gradierbau. 

Zum Thema