Metropolregion

Neustadt Beamte erleiden Reizungen durch Rauch

Polizeiwache geräumt

Neustadt.Nach einem Vorfall mit einer noch unbekannten Substanz musste die Neustadter Polizeiinspektion kurzzeitig geräumt werden. 13 Beamte litten am Montagabend unter Atemwegsreizungen, Schwindel und Kopfschmerzen, die durch freigesetzten Rauch verursacht wurden, teilten die Ermittlungsbehörden am Dienstag mit. Zwölf der 13 leicht verletzten Ordnungshüter konnten ihren Dienst bereits wieder aufnehmen.

Auslöser des Zwischenfalls war nach Angaben der Frankenthaler Staatsanwaltschaft ein Pulver, das bei einem Mann sichergestellt worden war, der einen Suizid angekündigt hatte. „Das Landeskriminalamt hat daraufhin die Untersuchung der Substanz angeordnet, um auszuschließen, dass es sich um Sprengstoff oder ein Material zur Zubereitung von Sprengstoff handelt“, erklärt der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber. Bei einer Brennprobe sei dann der schädliche Rauch entstanden. Nach Messungen durch die Feuerwehr gab es Entwarnung. Worum es sich bei dem Pulver handelt, werde geprüft. 

Zum Thema