Metropolregion

Ehrenamt Rund 370 Angebote bei Freiwilligentag am Samstag

Projekte brauchen noch 2000 Helfer

Archivartikel

Rhein-Neckar.Rund 5700 Menschen haben sich schon für den Freiwilligentag registriert, den die Metropolregion am kommenden Samstag, 15. September, zum sechsten Mal veranstaltet. Etwas mehr könnten es noch werden. Rund 2000 Plätze seien noch zu vergeben, teilen die Organisatoren mit.

Vor zwei Jahre packten unter dem Motto „Wir schaffen was“ 7300 Menschen in 390 Projekten mit an. In diesem Jahr stehen 370 Projekte in 70 Gemeinden auf dem Programm. Für zwei Drittel davon haben sich bereits ausreichend Helfer gemeldet. „Im Endspurt wollen wir bis Freitag für möglichst alle gemeinnützigen Projekte die benötigten Helfer finden“, teilt Projektleiter Roderick Haas mit. Neben Einzelpersonen, Familien und Freundeskreisen seien auch Unternehmensteams willkommen, so Haas. Jeder Freiwillige erhält als Belohnung für sein Engagement ein blaues T-Shirt.

Unter www.wir-schaffen-was.de finden Interessierte im Internet eine Übersicht der Projekte. Dazu gehören etwa das Reinigen von Stolpersteinen in Frankenthal oder Heidelberg, die Verschönerung einer Kita in Viernheim oder Grünschnitt auf dem Jugendreiterhof in Mannheim-Käfertal. Online anmelden kann man sich noch bis Freitag, Informationen erteilt das Organisationsteam auch unter 0621/1070 84 44.

Zum Thema