Metropolregion

Gericht

Prozess wegen Betrugs mit angeblichen Polizisten beginnt

Archivartikel

Frankenthal.Weil sie sich an Betrugsfällen mit "falschen Polizisten" beteiligt haben sollen, stehen eine Frau und drei Männer von  Donnerstag, 12. November, um 10.30 Uhr an im pfälzischen Frankenthal vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten gewerbs- und bandenmäßigen Betrug vor. Sie sollen in unterschiedlicher Besetzung geholfen haben, Senioren um fünfstellige Geldbeträge zu betrügen.

So soll zum Beispiel im September 2019 ein 80 Jahre alter Mann aus Speyer von einem unbekannten Anrufer veranlasst worden sein, 20.000 Euro von seinem Bankkonto abzuheben und zur Abholung zu deponieren. Die Beute soll dann von zwei der Angeklagten kassiert worden sein.

Beschuldigt werden eine 30-jährige Frau aus Bremen und drei Männer aus Essen im Alter von 27 und 30 Jahren. Bis Mitte Januar sind beim Landgericht mehrere Verhandlungstermine vorgesehen.

Zum Thema