Metropolregion

"Querdenken"-Gründer: Beobachtung durch Verfassungsschutz ist ein Einschüchterungsversuch

Archivartikel

Stuttgart.Das Landesamt für Verfassungsschutz in Baden-Württemberg beobachtet als erstes in Deutschland die "Querdenken"-Bewegung. Dies ist einer Meldung des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration zu entnehmen.  Die Gruppe, die seit Monaten gegen die staatlich verordneten Corona-Einschränkungen auf die Straße geht, radikalisiere sich und sei durch Extremisten unterwandert, hieß es in

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3835 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema