Metropolregion

Kurioses Fahrer vertraut blind seinem Navigationsgerät

Radlader rollt über die A 6

Rhein-Neckar.„Kleiner Bagger auf großer Fahrt“ – damit ist eine Meldung der Autobahnpolizei Mannheim (fälschlicherweise) überschrieben. Tatsächlich handelte es sich um die Irrfahrt eines Radladers, der am Mittwochmorgen auf der A 6 herumgetuckert ist. „Uns erreichte die Meldung, dass ein gelber Bagger den Seitenstreifen der A 6 unsicher macht“, so ein Sprecher.

Das Baufahrzeug ist mit Tempo 20 von Sandhofen zum Viernheimer Dreieck gezuckelt. Der 61-jährige Fahrer war in Lampertheim gestartet und wollte zu einer Baustelle nach Altlußheim. „Da das Navi den Weg über die Autobahn gewählt hat, ist er diesem Vorschlag blind gefolgt“, so der Beamte. Unterwegs habe sich der Mann nicht von den Haltezeichen anderer Verkehrsteilnehmer stören lassen. „Erst als es ihm am Viernheimer Kreuz aufgrund der vielen Fahrspuren etwas zu unübersichtlich wurde, entschied sich der 61-Jährige, anzuhalten und auf die Polizei zu warten.“ Die geleitete den Mann, der keinerlei Deutschkenntnisse hatte, mit zwei Streifenwagen nach Mannheim, wo ihn sein Chef abholte.