Metropolregion

Verkehr 23-Jähriger unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Raser flüchtet vor Polizei

Archivartikel

Rhein-Neckar.Eine rasante Verfolgungsfahrt hat sich ein 23 Jahre alter Autofahrer gestern mit der Polizei geliefert. Wie die Beamten mitteilten, wollte die Besatzung eines Streifenwagens den VW Golf des Mannes am frühen Morgen in der Mannheimer Neckarstadt kontrollieren. Der Fahrer ignorierte jedoch die Anhaltesignale und bog abrupt ab, um die Polizei abzuhängen. Anschließend fuhr er mit ausgeschaltetem Licht verkehrswidrig durch Einbahnstraßen in Richtung Sandhofen. Auf der Schienenstraße verursachte er einen Unfall, setzte seine Flucht aber unbeirrt fort.

An der Anschlussstelle Sandhofen fuhr der 23-Jährige auf die Autobahn 6 auf und raste mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Ludwigshafen. Bei Grünstadt fuhr er schließlich ab und setzte seine wilde Fahrt über Feldwege in Richtung Bockenheim fort. Inzwischen waren auch Einsatzfahrzeuge der rheinland-pfälzischen Polizei hinter dem Golf her. An einer Steinmauer fand die Flucht schließlich ein Ende. Die Beamten nahmen den 23-Jährigen und seinen 61 Jahre alten Beifahrer fest. Dabei stellte sich der Grund für das Verhalten schnell heraus: Der Fahrer stand offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein Test ergab einen Wert von 1,6 Promille und reagierte positiv auf Amphetamin. Die Ermittlungen laufen. 

Zum Thema