Metropolregion

Rhein-Neckar Städte und Gemeinden müssen neu berechnen / Geänderte Bescheide voraussichtlich erst Ende des Jahres

Regenwasser fließt in die Kalkulation ein

Archivartikel

Die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr, eine Vorgabe der Verwaltungsgerichte, hält viele Städte und Gemeinden derzeit in Atem. Grundlage für die Abwassergebühr darf nach mehreren Urteilen nicht mehr allein der Trinkwasserverbrauch sein. Vielmehr muss auch berücksichtigt werden, wie stark Grundstücke versiegelt und damit für die Einleitung von Oberflächenwasser in die Kanalisation

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2457 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00