Metropolregion

Pandemie Zahlreiche weitere Infektionen gemeldet

Reihentest in Dürkheimer Reha-Klinik

Archivartikel

Rhein-Neckar.In einer Reha-Klinik in Bad Dürkheim ist bei 19 Patienten und vier Mitarbeitern das Coronavirus nachgewiesen worden. Nachdem es zunächst bei zwei Patienten der Klinik positive Testergebnisse gegeben habe, seien alle rund 300 Patienten und Mitarbeiter getestet worden, teilte der Betreiber am Montag mit. Da es sich um Antigen-Schnelltests gehandelt habe, sollen die Ergebnisse noch durch weitere Tests überprüft werden.

Neun der infizierten Patienten befinden sich nach Angaben der kaufmännischen Leiterin der Klinik, Sabine Lachnitt, zurzeit noch in der Klinik in Quarantäne, die anderen betroffenen Patienten und Mitarbeiter seien in häuslicher Isolation.

Im Caritas-Altenzentrum Plankstadt sind aktuell noch 36 Bewohner infiziert. Inzwischen seien sechs weitere Bewohner verstorben, informierte Heimleiterin Martha Trautwein am Montag.

In Speyer steht eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber unter Quarantäne. Nach der Infektion einer dreiköpfigen Familie und zweier städtischer Angestellter in der Einrichtung steht an diesem Dienstag eine Reihentestung aller 30 Bewohner an. Der Landkreis Germersheim meldete am Montag drei weitere Todesfälle älterer Menschen, die an oder mit Covid-19 verstorben seien. Unterdessen erhält das Kreiskrankenhaus Grünstadt als eines von 16 Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz Geld aus der staatlichen Corona-Prämie. Die Pflegekräfte bekommen eine Einmalzahlung zwischen 400 und 600 Euro.

Zum Thema