Metropolregion

Porträt Hoffenheimer Metin Aktay (45) möchte mit seiner Lebensgeschichte einen Beitrag zur Integrationsdebatte liefern / Zerrissenheit zwischen zwei Kulturen

"Respekt muss man sich verdienen"

Archivartikel

Sinsheim.Er wohnt seit 35 Jahren in Sinsheim-Hoffenheim, ist aus ganzem Herzen Kraichgauer - und lebt doch immer zwischen zwei Kulturen: Metin Aktay (45) arbeitet als Maler, engagiert sich als Fußball-Schiedsrichter und ist im Ort sehr beliebt. Um sich in Deutschland integrieren zu können, musste er sich aber von seiner türkischen Familie distanzieren. Diesen sehr schmerzhaften Weg beschreibt er in

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4094 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00