Metropolregion

Wetteraussichten

Rhein-Neckar: Frost in der Nacht auf Ostermontag, ab Dienstag bis zu 21 Grad

Archivartikel

Rhein-Neckar.Nach milden Kartagen und einem verregneten Ostersonntag mit einem angekündigten schweren Gewitter für den Nachmittag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die Nacht auf Ostermontag in Teilen der Metropolregion mit leichtem Frost. Wie die Meteorologen mitteilen, kann es ab dem späten Abend zu überfrierender Nässe in Teilen der Rhein-Neckar-Region, Heidelbergs und der Bergstraße kommen.

Ab Dienstag soll dann aber der Frühling nach Baden-Württemberg kommen: Laut Prognosen ist pünktlich zur neuen Woche erst einmal Schluss mit dem Frost. Auf einen kalten Ostermontag sollen am Dienstag Höchstwerte von bis zu 21 Grad am Oberrhein folgen, wie Meteorologe Clemens Steiner vom DWD am Ostersonntag in Stuttgart sagte. Das ist laut dem Experten ein Vorgeschmack auf eine freundlichere Wetterlage, für die ein großes Hoch verantwortlich ist.

Etwas Geduld sei aber nötig: Zur Wochenmitte regnet es, am Mittwoch und Donnerstag gibt es laut Vorhersage in vielen Landesteilen Schauer - die an den steigenden Temperaturen aber nichts ändern sollen. "Auf den kurzen Durchhänger folgt nämlich direkt viel Sonne", sagte Steiner. Am Freitag sollen Temperaturen um die 20 Grad ins Freie locken, auch das kommende Wochenende soll laut DWD schön werden.

Zum Thema