Metropolregion

Rheinland-Pfalz beschließt Ausnahme bei Kontaktbeschränkung

Archivartikel

Mainz.Rheinland-Pfalz hat bei den Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eine Abweichung von der Bund-Länder-Vereinbarung beschlossen. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) teilte nach einer Kabinettsitzung am Freitag mit, in der ab Montag wirksamen Landesverordnung seien Kinder im Kita-Alter von der Verschärfung der Kontaktbeschränkung auf einen Hausstand plus eine weitere Person ausgenommen.

Zum Thema