Metropolregion

Bürgermeister Christine Klein schlägt CDU-Amtsinhaber

Rolf Richter in Bensheim abgewählt

Archivartikel

Bensheim.In der langjährigen CDU-Hochburg Bensheim hat sich am Sonntag die 65-jährige SPD-Kandidatin Christine Klein überraschend gegen den 54-jährigen Amtsinhaber Rolf Richter (CDU) durchgesetzt. Sie kam in der Stichwahl auf 52,77 Prozent der Stimmen. „Das ist der Wahnsinn“, sagte die neue Bürgermeisterin, die im Jahr 2008 schon einmal kandidiert hatte. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 44 Prozent. Bereits nach den ersten Ergebnissen aus den Wahllokalen der 42 000-Einwohner-Stadt zeichnete sich das Kopf-an-Kopf-Rennen ab.

Richter persönlich enttäuscht

Sie habe in den vergangenen drei Monaten während des Wahlkampfs viel Zuspruch erhalten, Unterstützer gewonnen und ein „aufgeschlossenes Klima“ registriert, bilanzierte Klein. Gemeinsam müsse man nun zusammenarbeiten, dazu lud sie am Sonntag ausdrücklich auch die Wähler von Rolf Richter ein. „Wir brauchen Meinungsvielfalt, Kompetenz und gegenseitigen Respekt.“ Die pensionierte Kriminalbeamtin feierte am Sonntag eine digitale Party mit mehr als 90 Teilnehmern.

Rolf Richter kommentierte: „Ich bin tief getroffen und persönlich besonders enttäuscht. Richter kündigte an, sich auch aus dem Kreistag zurückzuziehen. Seine siegreichen Kontrahentin wünschte er „alles Gute und eine glückliche Hand“. 

Zum Thema