Metropolregion

Ermittlungen Staatsanwaltschaft Heidelberg und Amtsgericht Sinsheim stellen Verfahren gegen 62-Jährigen ein / In Fahrerkabine zusammengesackt

S-Bahn-Fahrer zahlt nach "Geisterfahrt" Strafe

Archivartikel

Rhein-Neckar.Fast genau elf Monate nach der "Geisterfahrt" einer S-Bahn durchs Elsenztal bei Sinsheim ist die juristische Aufarbeitung abgeschlossen: Der 62 Jahre alte Zugführer, der im Fahrerhaus offenbar aus chronischer Übermüdung zusammengesackt war, hat eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro bezahlt. Das Strafverfahren gegen ihn ist eingestellt worden. Dies bestätigen Georg Piehler, Sprecher des

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2630 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00