Metropolregion

Salierbrücke in Speyer: Wichtige Verkehrsachse in 14 Tagen geschlossen

Speyer.An der Salierbrücke bei Speyer, einer der wichtigsten Verkehrsachsen der Rhein-Neckar-Region, haben am Montag (7.1.2019) die Vorarbeiten für eine Renovierung des maroden Bauwerks begonnen. Eine Untersuchung hatte vor gut fünf Jahren erhebliche Defizite in der Tragfähigkeit der Verbindung zwischen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gezeigt. Nach den Vorarbeiten wird die rund 600 Meter lange Brücke vom 21. Januar an für mehr als zwei Jahre für den Verkehr gesperrt.

Elf Millionen Euro für Sanierung

Rund elf Millionen Euro nehmen die Behörden für die Sanierung in die Hand, eine Firma verbessert unter anderem die Pfeiler und Fahrbahnen sowie den Korrosionsschutz und die Entwässerung. Die Verbindung war 1954/55 auf Fundamenten einer Eisenbahnbrücke gebaut worden. Derzeit überqueren hier täglich mehr als 20 000 Fahrzeuge den Rhein.

1977 komplett gesperrt

Der Name stammt vom Adelsgeschlecht der Salier, die im 10. bis 12. Jahrhundert auch um Speyer siedelten. Zur Fahrbahnsanierung war die Brücke im Sommer 1977 komplett gesperrt worden. Nun ist eine umfassende Sanierung nötig. Baulich besteht sie aus zwei Elementen: der Strombrücke aus Stahl und der Vorlandbrücke aus Beton.

Zum Thema