Metropolregion

Justiz Fassadenschmierer in Landau angeklagt

Schilder beklebt

Landau.Weil er Schilder und Fassaden mit selbst gefertigten Plakaten beklebt haben soll, ist ein Mann aus Landau wegen 38-facher Sachbeschädigung angeklagt worden. Dem 54-Jährigen wird vorgeworfen, zwischen Mai vergangenen Jahres und Juli dieses Jahres in der südpfälzischen Stadt Verkehrszeichen, Anzeige- und Werbetafeln sowie Eingangstüren von öffentlichen Gebäuden überklebt zu haben.

Der Mann ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft von gestern in Landau als "Fassadenschmierer" bekannt. Auf den Plakaten prangert er vermeintliche Missstände in Justiz, Verwaltung, Medien und anderen Institutionen an. Der Mann stand bereits zweimal wegen ganz ähnlicher Plakate vor Gericht. Wegen Schuldunfähigkeit wurde er jeweils in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann zum Zeitpunkt der Taten an einer psychischen Erkrankung gelitten hat. Deswegen sei er wohl vermindert schuldfähig, nicht aber schuldunfähig. Wegen eines fest haftenden Klebers entstand bei den Taten ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. lrs