Metropolregion

Unwetter Rhein-Neckar-Kreis zweimal betroffen

Schlamm auf der A 6

Rhein-NEckar.Ein Unwetter hat gestern Abend die Einsatzkräfte in der Region beschäftigt. Die Polizei meldete, dass Bäume auf die Fahrbahnen der A 6 gestürzt seien. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Im östlichen Rhein-Neckar-Kreis, der bereits am Sonntag von einem Unwetter betroffen war, gab es gestern ebenfalls vollgelaufene Keller, herabgestürzte Äste und Verkehrsbehinderungen. „Schwerpunkt war hier erneut der Bereich um Meckesheim und Mauer“, so ein Polizeisprecher auf Nachfrage.

Die sintflutartigen Regenfälle haben auch in der Pfalz und dem südlichen Rheinhessen zahlreiche Keller volllaufen lassen und für Verkehrsprobleme gesorgt. Auf der A 6 Richtung Kaiserslautern stand nach Angaben eines Polizeisprechers ein großer Abschnitt unter Wasser. Vor einem abschüssigen Stück hätten die Autos in der Baustelle gehalten, weil die Fahrer sich nicht getraut hätten, wegen des herablaufenden Wassers weiterzufahren. Da das Wasser auch von den Feldern auf die Autobahn gelaufen sei und Erde mitgenommen habe, habe man wegen der braunen Farbe die Fahrbahn nicht mehr erkennen können

Die Berufsfeuerwehr in Ludwigshafen meldete gestern Abend rund 35 bis 40 Wassereinsätze. Meist habe es sich um vollgelaufene Keller gehandelt. In Heidelberg waren vor allem die Bereiche Schlierbach und Ziegelhausen betroffen, wo der starke Regen einen Erdrutsch verursachte. „Wir sind aber bei weitem nicht so schlimm betroffen wie Mannheim“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

S-Bahn-Strecke gesperrt

Bereits am Sonntagabend hatte ein Unwetter mit starkem Regen und sturmartigen Böen vor allem im Rhein-Neckar-Kreis Schäden verursacht. In der Nacht zum Montag seien zahlreiche Bäume umgestürzt, teilte die Polizei in Mannheim am Montagmorgen mit. Verletzt wurde demnach aber niemand. Wegen eines Oberleitungsschadens sei auch die S-Bahnstrecke zwischen Waibstadt und Aglasterhausen gesperrt worden. Der Deutschen Bahn zufolge war ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Wegen des Unwetters waren Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz. Demnach stürzte in Meckesheim eine zehn Meter hohe Tanne gegen ein Haus. In Waibstadt fiel kurzzeitig der Strom aus. In Sinsheim sei ein Bach über die Ufer getreten und habe eine Straße mit einer Schlammschicht überzogen. Auch eine Kreisstraße sei überflutet worden, so die Polizei. Für die Säuberungs- und Aufräumarbeiten seien mehrere Straßen gesperrt worden. Die Schadenshöhe war noch unklar.

Im südpfälzischen Böllenborn hatte sich durch den starken Regen ein Abhang gelöst, der eine Straße blockierte.