Metropolregion

Tourismus Vorbereitung in Heidelberg und Schwetzingen

Schlösser geöffnet ab 12. Mai

Archivartikel

Rhein-Neckar.Wegen des Coronavirus sind sie seit sieben Wochen zu, doch nun öffnen die staatlichen Schlösser und Gärten allmählich wieder. Den Anfang macht am Donnerstag – mit Maskenpflicht und anderen Auflagen – der Schlossgarten Schwetzingen. Die Schlösser Heidelberg und Mannheim werden voraussichtlich am 12. Mai wieder geöffnet, wie der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden Württemberg, Michael Hörrmann, dieser Zeitung sagte.

Im Park Abstand halten

Im Schwetzinger Schlossgarten muss die Maske an der Kasse, bei der Eingangskontrolle sowie bei Ein- und Ausgang getragen werden. „Im Garten selbst – sofern man zuverlässig zwei oder anderthalb Meter Abstand zu den anderen Besuchern einhalten kann – kann man sie aber wieder abnehmen“, so Hörrmann. Zudem dürfen nur 800 Besucher zugleich im Garten sein. Moschee und Badehaus bleiben zu. Der Preis beträgt nur fünf statt sieben Euro.

Während das Mannheimer Schloss Besuchern weitgehend wie sonst offen steht, gilt dies in Heidelberg nur für eng begrenzte Bereiche, Schloss Schwetzingen ist vorerst ganz tabu. 

Zum Thema