Metropolregion

Lebensmittelüberwachung 28 Betriebe im Rhein-Neckar-Kreis wegen hygienischer Mängel geschlossen / Weniger Kontrollen als 2016

„Schwarze Schafe gibt es immer“

Archivartikel

Rhein-Neckar.Glassplitter im Speiseeis, verschimmelte Nahrungsmittel in der Küche, betrügerische Gastwirte und falsches Olivenöl im Feinkostladen – die Lebensmittelkontrolleure des Rhein-Neckar-Kreises haben im vergangenen Jahr bei ihrer täglichen Arbeit allerlei unappetitliche und kuriose Zustände aufgedeckt. Insgesamt 3422 Mal rückten die Mitarbeiter des Landratsamtes zu unangemeldeten Überprüfungen bei

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3841 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema