Metropolregion

Hockenheim Polizei kontrolliert auf der A 6 Transporte

Schweine umgeladen

Archivartikel

Rhein-Neckar.Fünf Fahrer standen unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, zwei hatten Betäubungsmittel dabei, zwei waren ohne die nötige Fahrerlaubnis unterwegs und vier Mal gab es Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz oder gegen Steuervorgaben: Unter der Federführung der Verkehrspolizeiinspektion haben Beamte des Polizeipräsidiums Mannheim am Mittwoch auf der A 6 bei Hockenheim eine großangelegte Schwerpunktkontrolle durchgeführt.

Bei einem Lebensmitteltransporter war die Kühlung ausgefallen. 650 Kilogramm Fleisch wurden aus dem Verkehr gezogen und sichergestellt. Umgeladen wurden Schweine, die in einem nicht verkehrssicheren Lkw transportiert wurden. Erhebliche technische Mängel wurden an zwei Fahrzeugen entdeckt. Häufiger begegnete den Kontrolleuren Ladung, die nicht ordnungsgemäß gesichert war. Sechs Verstöße gab es bei Gefahrguttransporten.

Mehr als 80 Einsatzkräfte haben nach Angaben eines Sprechers insgesamt 178 Fahrzeuge untersucht – darunter 61 Schwerlastfahrzeuge, 44 Lebensmittel- und sechs Tiertransporte sowie 67 Pkw und 265 Personen wurden kontrolliert. 

Zum Thema