Metropolregion

Schwetzingen: 47-Jähriger sticht auf vermeintlichen Nebenbuhler ein

Archivartikel

Schwetzingen.Ein 47-jähriger Mann hat in der Nacht auf Sonntag in einer Gaststätte in Schwetzingen auf einen 42-Jährigen eingestochen und ihn dabei verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war der 47-jährige Angreifer in der Gaststätte auf seine getrennt lebende Ehefrau getroffen. Diese war in Begleitung eines 42-jährigen Bekannten. In der Annahme, dass es sich bei dem Mann um den neuen Freund seiner Frau handelte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern.

Daraufhin wurde der 47-Jährige der Gaststätte verwiesen. Nach kurzer Zeit kehrte er allerdings zurück, um mit einem sogenannten Einhandmesser auf den vermeintlichen Nebenbuhler einzustechen. Dieser erlitt hierdurch Verletzungen im Bauch- und Armbereich. Laut einem Notarzt sind die Verletzungen allerdings nur oberflächlich. Der ansprechbare Geschädigte wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der alkoholisierte Tatverdächtige konnte durch die Türsteher der Gaststätte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Auch dieser wurde durch die Auseinandersetzung verletzt und musste in einem Krankenhaus zunächst behandelt werden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 zu melden.