Metropolregion

Unfall Sieben Verletzte auf der A 6 bei Schwetzingen

Sechs Autos prallen aufeinander

Archivartikel

Schwetzingen.Bei einem Auffahrunfall am Samstagnachmittag mit sechs beteiligten Fahrzeugen auf der A 6 sind sieben Personen verletzt worden. Diese wurden in die umliegenden Krankenhäuser gefahren, konnten aber nach der Behandlung noch am selben Abend wieder entlassen werden.

Wie die Polizei mitteilte, kam es zu dem Unfall gegen 16.20 Uhr, als eine 37-jährige Fahrerin aus Heidelberg zwischen dem Autobahndreieck Hockenheim und und der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim mit ihrem Toyota von der Standspur auf die Hauptfahrbahn wechselte. Dabei musste ein Fahrzeug verkehrsbedingt eine Vollbremsung einleiten und auf den linken Fahrstreifen wechseln.

Wegen geringer Sicherheitsabstände fuhren auf beiden Spuren sechs Fahrzeuge ineinander oder wurden aufeinander geschoben. An den Fahrzeugen entstand Schaden von 100 000 Euro. Drei Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Autobahn war knapp zwei Stunden gesperrt. Es bildete sich Stau von zwei Kilometern Länge. Gegen 18.40 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. 

Zum Thema