Metropolregion

Spedition in Brand geraten - Gebäude komplett zerstört

Archivartikel

Groß-Gerau.Bei einem Großbrand ist in der Nacht zum Samstag eine Lagerhalle in Groß-Gerau zerstört worden. 177 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen und dichten Qualm, wie die Polizei berichtete. Das Gebäude, das etwa so groß ist wie ein Fußballplatz, sei komplett zerstört worden und es bestehe Einsturzgefahr. Verletzt wurde niemand.

Erst am frühen Samstagmorgen war das Feuer unter Kontrolle. Ausgebrochen war der Brand am Freitagabend gegen 22.20 Uhr. Eine angrenzende Bahnstrecke wurde gesperrt, der Verkehr auf der Autobahn A67 wurde beeinträchtigt. Zwischenzeitlich sollten Anwohner aufgrund der Qualms Fenster und Türen geschlossen halten.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an, wie die Polizei am Morgen berichtete. Noch keine exakten Angaben gab es zur Schadenshöhe. Sie liege vermutlich bei mehreren zehntausend Euro, hieß es vorsichtig. Entgegen erster Angaben handelte sich bei der Halle nicht um ein Möbellager, sondern um ein Speditionsgebäude. Dort waren noch zwei weitere Firmen untergebracht. An dem Einsatz waren auch das Deutsche Rote Kreuz und das Technische Hilfswerk beteiligt.

Zum Thema