Metropolregion

Stromausfall in Neustadt schränkt Zugverkehr massiv ein

Archivartikel

Neustadt an der Weinstraße.Aufgrund eines Stromausfalls in Neustadt an der Weinstraße ist es am Mittwochmittag zu starken Verzögerungen im Zugverkehr gekommen. Wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilte, bestand aufgrund des Stromausfalls eine technische Störung am Stellwerk in Neustadt. Dadurch war zunächst kein Zugverkehr möglich. 

Die ersten Störungen registrierten die Stadtwerke Neustadt gegen 8.15 Uhr, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilte. Es sei zu einem sogenannten Erdschluss gekommen, der für zu hohe Spannung im System gesorgt habe. Daraufhin sei es zu weiteren Erdschlüssen, also fehlerhaften Verbindungen der Stromkreise mit der Erde gekommen. Dies habe zu dem Stromausfall in der westlichen Kernstadt, der Innenstadt, Teilen von Gimmeldingen, Haardt und Königsbach geführt, so die Stadtwerke. Der Fehler war gegen 10 Uhr behoben. Von dem Stromausfall waren etwa 20.000 Menschen betroffen. 

Auf den meisten Strecken verkehrten die Züge nach Informationen der Bahn auf Twitter am Mittag wieder nach Fahrplan. Lediglich auf der Strecke zwischen Grünstadt und Neustadt kam  es weiter zu Verzögerungen, weil dort ein Lkw eine Brücke angefahren hatte. Gegen 15.30 Uhr gab die Bahn per Twitter bekannt, das auch diese Strecke wieder frei sei.