Metropolregion

Denkmalschutz Am Speyerer Dom beginnt die Sanierung des weithin sichtbaren achteckigen Turms mit der grünen Kuppel

„Sünden“ schwinden Schicht für Schicht

Archivartikel

Speyer.Der vielfarbige Putz des Vierungsturms erzählt von der bewegten Geschichte des Speyerer Doms - und vom enormen Sanierungsbedarf. Nach der Winterpause beginnen nun die Arbeiten am komplett eingerüsteten achteckigen Kreuzungspunkt zwischen Lang- und Querhaus. Eine halbe Million Euro veranschlagt das Domkapitel dafür. An den Arbeiten beteiligen sich das Land Rheinland-Pfalz und die Deutsche

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2172 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00