Metropolregion

Corona-Pandemie Kommunen appellieren an Bürger, sich direkte Kontakte zu notieren, um die Nachverfolgung zu verbessern

Tagebuch hilft bei Detektivarbeit

Rhein-Neckar.Die Metropolregion steckt mitten in der zweiten Welle der Corona-Pandemie. Die Infektionszahlen sind auf einem dauerhaft hohen Stand und die Gesundheitsämter kommen bei der Kontaktverfolgung ab einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 100 Neuinfektionen an ihre Grenzen. Da Städte und Gemeinden in der Region diesen Wert längst überschritten haben, wünschen sich die Kommunen Unterstützung von den

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4027 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema