Metropolregion

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L3120

Ein Autofahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der L 3120, zwischen Mörlenbach und Wald-Michelbach, ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte,  kam der 35-Jährige gegen 16.30 Uhr vermutlich infolge überhöhter und nicht angepasster Geschwindigkeit kurz vor der Ortseinfahrt Kreidach nach rechts von der Straße ab und fuhr in die Leitplanke.

Das Fahrzeug hob von der Fahrbahn ab, flog laut Mitteilung der Polizei etwa 50 bis 60 Meter weit und kollidierte mit einem Baum. Durch den Aufprall zerbrach das Auto in zwei Teile. Der 35-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Nach Angaben der Polizei soll der Autofahrer kurz vor dem Unfall noch auf regennasser Fahrbahn einen anderen Pkw trotz Verbot überholt haben. An der Unfallstelle selbst gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometer.

Die L 3120 wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme für den Fahrzeugverkehr ab etwa 16.45 Uhr gesperrt. Die Sperrung wurde gegen 19.25 Uhr aufgehoben. Der total zerstörte Pkw wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.

Zum Thema