Metropolregion

Verkehr Polizei behält Führerschein ein

Tränen nach Autorennen

Schifferstadt.Ein Rennen mit Konsequenzen haben sich am Montagnachmittag zwei Autofahrer auf der Bundesstraße 9 bei Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) geliefert. Für einen der beiden Raser endete das Duell an einem Baum. Wie die Polizei mitteilt, begann die Auseinandersetzung in Fahrtrichtung Ludwigshafen bereits an der Anschlussstelle Speyer. Die Fahrzeuge, ein grauer Opel Astra mit Münchner Kennzeichen und ein roter Ford Focus mit Kasseler Kennzeichen, fuhren deutlich zu schnell und mit nur geringem Abstand. Dabei überholten sie auch rechts.

Kontrolle über Auto verloren

Ein jähes Ende fand das Rennen an der Anschlussstelle Schifferstadt Nord gegen 16 Uhr. Der 21-jährige Fahrzeugführer des Ford Focus verlor dort die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Er blieb jedoch unverletzt. Bei der späteren Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Anders der 19-jährige Opel-Fahrer: Unter Tränen musste er seinen erst kürzlich erworbenen Führerschein wieder abgeben. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ermittelt wegen verbotener Autorennen. sal